Jet Lag is Toxic

What a night. After a calorie-loaded meal at a Mexican restaurant I went to bed at 9pm, and in my Margerita-induced coma forgot to put the mobile phone to flight mode. It did not take long for me to regret it: Three hours later a friend and former colleague called to check on me and offered me... Continue Reading →

Someone To Watch Over Me

1926 hat das Musical “Oh, Kay!” am New Yorker Broadway Premiere. Die Musik hat George Gershwin geschrieben, die Liedtexte sein Bruder Ira. Das Musical erlebte 256 Aufführungen, was so mittel erfolgreich ist. Kein Wunder: Die Rahmenhandlung von Guy Bolton und Pelman G. Wodehouse ist banal, und das Musical ist zu Recht in Vergessenheit geraten. Bis... Continue Reading →

La Foule

Chanson - wer an diese französische Liedform denkt, denkt unweigerlich an die Sängerin Edith Piaf, und wer dies tut, dem kommt ihr "je ne regrette rien” in den Sinn, dieses in Musik gesetzte trotzige Insistieren wider besseres Wissen, keinen Entscheid, kein Gefühl in ihrem Leben bedauern zu müssen. Gehört zwingend auf jede Playlist für Liebeskummer-Geplagte... Continue Reading →

Powered by WordPress.com.

Up ↑